Südtiroler Laufverein Sparkasse
St. Michaelplatz 19, 39057 Eppan
MwSt. Nr. 01630580213

Laufberichte

Landesmeisterschaften der Schüler und Jugendlichen in Brixen

10.09.2022

Am 10. September konnte Simon Olivetto den nächsten tollen Erfolg verbuchen und wurde in Brixen neuer Landesmeister der „cadetti“ U16 über 2.000 m in 6.42.91 Minuten.

Am darauffolgenden Tag holte er zudem den Vizelandesmeistertitel über 1.000 m in neuer persönlicher Bestzeit von 2.55,82 Minuten.

Seine Schwester Jana Olivetto erreichte mit 6,44 m einen guten 5. Rang im Kugelstoßen. Sie belegte weiters mit 25,47 m den sehr guten 4. Gesamtrang im Ballwurf.

Foto (v.l.n.r.): 2.000 m Schüler U16 Landesmeister Simon Olivetto

 

Transpelmo Skyrace

04.09.2022

Unsere Trailkönigin Angelika Eckl nahm am 4. September beim Transpelmo Skyrace in Val di Zoldo teil (19,5 km mit 1.450 Höhenmeter. In 2.45.04 Stunden wurde sie hervorragende Gesamt-6. und konnte ihre Kategorie (Frauen over 45) sogar gewinnen.

Ihr Ehemann Freddy Wurzer beendete das Rennen in 3.07.01 Stunden und belegte dabei den 28. Rang (Männer over 45).

Marcialonga Run

03.09.2022

Burkhard Zozin lief bei der neu eingeführten Halbmarathondistanz beim Marcialonga Run sehr gute 1.30.57 Stunden. Er erreichte dabei den sehr guten 22. Gesamtrang sowie den Sieg in seiner Kategorie.

SLV-Vereinsrennen in Altenburg/Kaltern

03.09.2022

Die Vereinsmeister 2022 wurden am Samstag, 3. September auf dem neuen Bahnbelag in Altenburg/Kaltern über die Distanzen 1.000 m und 3.000 m (nach Altersfaktor) bei den Erwachsenen sowie über 400 m bei den Kindern/Jugendlichen ermittelt. Die Siegerehrungen fanden bei der anschließenden Grillfeier statt.

400 m Kinder/Jugendliche: 1. Jana Olivetto 1.20,9 Min. – 2. Sebastian Neuhauser 1.40,0 – 3. Raphael Sinn 1.41,4 – 4. Lukas Sinn 2.05,3

1.000 m Frauen: 1. Maria Pichler 3.29,9 Min. – 2. Caroline de Zordo 3.48,8 – 3. Karin Innerebner 3.58,3 – 4. Nathalie Hermeter 4.08,9 – 5. Josefine Palma 4.59,7

1.000 m Männer: 1. Simon Mair 2.48,2 Min. – 2. Simon Olivetto 2.57,9 – 3. Patrick Olivetto 3.19,0 – 4. Manni Feichter 3.29,9 – 5. Johann Knapp 3.32,1 – 6. Felix Huber und Richard Jaiter 3.37,3

3.000 m Frauen (nach Age-Factor): 1. Christine Kirchlechner 11.25,4 Min. (effektive Laufzeit 12.02,2 Min.) – 2. Greta Haselrieder 11.29,7 (eff. Laufzeit 11.29,7)

3.000 m Männer (nach Age-Factor): 1. Manni Feichter 10.08,7 Min. (effektive Laufzeit 11.30,1) – 2. Johann Knapp 10.15,8 (12.08,7) – 3. Felix Huber 10.20,3 (12.14,1) – 4. Patrick Olivetto 10.45,2 (11.36,8) – 5. Manfred Seppi 10.50,3 (13.04,4) – 6. Ingemar Neuhauser 10.58,8 (11.51,5) – 7. Manuel Todeschi 11.15,1 (11.21,3)

Foto (v.l.n.r.): Vizepräsident Alex Oprandi, Lukas Sinn, Raphael Sinn, Sebastian Neuhauser, Jana und Patrick Olivetto

VSS-Dorflauf in Niederdorf

28.08.2022

Beim diesjährigen bereits 9. VSS-Lauf, der im Oberpustertaler Niederdorf stattfand, konnten am 28. August die 2 Frauen und 4 Männer des SLV sehr gute Ergebnisse erzielen und holten dabei sogar 4 Podestplätze.

Greta Haselrieder holte sich in 14.46 Minuten in der allgemeinen Altersklasse mit dem 3. Platz auch in ihrem 3. Rennen für den SLV einen Podestplatz! Ihre Teamkollegin Nathalie Hermeter wurde in 17.37 Minuten in derselben Kategorie Sechste.

Bei den Männern erreichte Richard Jaiter in 27.36 Minuten in der allgemeinen Altersklasse den 4. Rang. Hans Knapp als 2. in 24.34 Minuten und Felix Huber als 3. in 25.45 Minuten jeweils in der Altersklasse M5 sowie Martin Rossi ebenfalls als 3. in der Altersklasse M6 in 26.16 Minuten holten die weiteren Podestplätze.

Foto (v.l.n.r.): Richard, Martin, Greta, Felix, Nathalie und Johann beim VSS-Dorflauf in Niederdorf

 

Kärnten Marathon

28.08.2022

Raphael Joppi lief am 28. August, nach seinem erst vor kurzem erfolgten Wiedereinstieg ins Training, beim Laufevent KÄRNTEN LÄUFT (er lief aufgrund einer Einladung von Mizuno für das MIZUNO TEAM) über die Viertel-Marathondistanz von 10,55 km sehr starke 34.48 Minuten (#3.18 Minuten/km) und holte dabei einen hervorragenden 4. Gesamtrang.

Osttiroler Läufercup

27.08.2022

Beim Vier Brückenlauf in Lavant erreichte Nathalie Hermeter ebenso am 27. August beim Geländelauf über ca. 3 km in 14.54 Minuten in den Hauptkategorie der Frauen (Jahrgänge 1993-2002) mit dem 3. Platz eine Podiumsplatzierung. Ihr Freund Richard Jaiter erreichte beim Lauf über ca. 6 km in 29.06 Minuten ebenfalls in der Hauptkategorie der Männer einen guten 4. Platz.

Südtiroler Skyrace

26.08.2022

Bei der diesjährigen Ausgabe des Südtirol Ultra Skyrace am 26.+27. August nahm am Skyrace (zweitlängste Distanz mit 63 km und 4.490 Höhenmetern) auch unsere Ultra Trailläuferin Angelika Eckl teil und siegte ganz souverän in 10:57.51 Stunden mit mehr als 53 Minuten auf die Zweitplatzierte.

Das Rennen ging mit Start am Bozner Waltherplatz am Freitagabend hinauf auf das Rittner Horn, weiter zur Sarner Scharte und dem Totenkirchl, zur Flaggerscharte bis zum Penser Joch. Mehr als die Hälfte des Rennens fand in den Nachtstunden statt; zudem war es teilweise nass und die Strecke wies einige technisch schwierige Passagen auf.

Erwin Mittelberger bestritt tags darauf, am Samstag den 27. August den Südtirol Sky Marathon (45 km mit 2.750 Höhenmetern) ebenfalls mit Start am Bozner Waltherplatz und bewältige die Strecke mit Zieleinlauf in Sarnthein in 8:27.06 Stunden.

Angelika Eckl bei der Preisverteilung

 

Toblacher Nachtlauf

14.08.2022

Als einziger SLV-ler nahm Manni Feichter bei diesem ca. 9,5 km langen Lauf mit ca. 200 Höhenmetern teil und belegte in 39.55 Minuten den 36. Platz (35. Mann und 7. in M50). Sieger dieser bereits 45. Auflage wurden der erst 19-jährige Grödner Samuel Demetz in 33.49 Minuten bei den Männern sowie Agnes Tschurtschenthaler in 36.13 Minuten bei den Frauen.

Sprintchampion in Eppan

10.08.2022

Bei diesem ziemlich neuem Format für Kinder und Jugendliche nahmen am 10. August die Geschwister Laura und Isabel Warasin sowie Jana Olivetto teil.

Laura, Isabel und Jana

 

VSS Stadtlauf in Sterzing

06.08.2022

Der diesjährige Stadtlauf am 6. August war hochklassig besetzt und lies so die Jubiläumsausgabe, den 25. Stadtlauf zu einem Top-Laufereignis werden. So siegte beim 5,1 km Lauf der Männer David Andersag (15.31 Min.) knapp vor Michael Hofer (15.32), Peter Lanziner (15.39) und dem Lokalmatador Markus Ploner (15.42). Der bekannte Triathlet Daniel Hofer (16.51) belegte den 6. Rang.

Schnellster der kleinen SLV-Vertretung war Manni Feichter in 19.36 Minuten (8. in M4) vor Hans Knapp in 20.36 Minuten (4. in M5), Felix Huber in 21.18 Minuten (6. in M5), Martin Rossi in 21.35 Minuten (2. in M6) und Josef Sulser in 27.28 Minuten (10. in M6).

Foto (v.l.n.r.): Martin, Felix, Manni und Hans K.

Basil Hoferlauf in Pfitsch

06.08.2022

Unser Vereinsmitglied Martin Rossi bestritt bereits am Vormittag den Basil Hofer Lauf (10 km u. ca. 350 HM) und belegte in 58.53 Minuten den sehr guten 3. Rang in der Kategorie M1966+älter und schaffte damit schon am Vormittag den Sprung aufs Podium wie auch danach am Abend beim obgenanntem Stadtlauf in Sterzing. Super Martin!!!

Ultner Höfelauf

24.07.2022

Am Sonntag 24. Juli fand der 16. Ultner Höfelauf statt. Dabei konnten sich viele der 8 teilnehmenden SLV-ler über die 2 Distanzen sehr gut in Szene setzen und insgesamt 5 Podiumplatzierungen einheimsen.

Die Neo-SLV-lerin Greta Haselrieder aus Bruneck trumpfte auch in ihrem 2. Rennen für den SLV groß auf und holte auf der Langdistanz über 18 km mit 500 Höhenmetern +/- unter den 175 Finishern in sehr starken 1:25.43 Stunden (Nettozeit) den ausgezeichneten 2. Gesamtrang der Frauen (insgesamt 23. Rang), nachdem sie bis kurz vor dem Ziel die gesamte Zeit lang geführt hatte, aber der heranstürmenden und schlußendlich in 1:25.36 Stunden (Nettozeit) siegreichen Andrea Schweigkofler (SC Meran) nicht mehr Paroli bieten konnten, auch weil sie nicht ganz fit an den Start ging und nicht mehr kontern konnte. Herrensieger wurde erstmals der inzwischen 40-jährige Hannes Rungger (ASV Sarntal) in 1:10.02 Stunden vor Luca Clara (Gherdeina Runners) in 1:10.46 h.

Felix Huber erreichte in 1:35.34 h den 49. Rang (45. Mann u. 7. in M1958-67); Josef Sulser (2:03.26) belegte Rang 139 (117. Mann u. 6. in M1957+).

 

Die 4 weiteren Podiumsplätze erreichten die SLV-ler auf der Kurzdistanz, dem Volkslauf über 8 km mit 60 Finishern rund um den Zoggler Stausee (Sieger Benjamin Eisendle in 26:38 Min.).

Johannes Fink (15. insg. - 14. Mann u. 3. in M1978-87) in 32:24 Min

Martin Rossi (16. insg. - 15. Mann u. 1. in M1958-67) in 33:06 Min

Caroline De Zordo (26. insg. - 4. Frau und 2. in W1978-87) in 37:09 Min

Richard Jaiter (27. insg. - 23. Mann u. 5. in M1988-99) in 37:35 Min

Nathalie Hermeter (30. insg. - 5. Frau u. 2. in W1988-1999) in 37:57 Min

Foto (v.l.n.r.): Greta mit der Siegerin Andrea Schweigkofler

 

Königschlösser Halbmarathon Füssen

23.07.2022

Einziger SLV-Teilnehmer bei diesem anspruchsvollen Halbmarathon im bayrischen Allgäu direkt an der österreichischen Grenze zum Bundesland Tirol mit ca. 200 Höhenmetern war am 23. Juli Manni Feichter, der sich leider auch aufgrund einer schlechten Streckenbeschilderung um ca. 1 km im anstrengendsten Teil des Rennens verlief und somit für die von ihm effektiv gelaufenen 22 km eine Zeit von 1:34.49 Stunden benötigte. Trotz dieses blöden Missgeschicks erreichte er unter den knapp 300 Finishern den 20. Gesamtrang (18. Mann und 3. in der Kat. M50). Sieger wurde der Deutsche Rene Spanier in 1:19.45 Stunden.

Foto (v.l.n.r.): Manni (r.) nach dem Königsschlösser Halbmarathon in Füssen

 

Reschenseelauf

16.07.2022

Reschenseelauf mit Sieg von Simon Olivetto beim Jugendlauf

 

Beim diesjährigen Reschenseelauf, der inzwischen 22. Ausgabe dieses Südtiroler Klassikers und Top-7-Rennens nahmen am Samstag, 16. Juli auch 12 SLV-ler (2 Frauen und 10 Männer) teil und konnten gute Zeiten und Platzierungen erringen. Zozin Burkhard gelang mit Rang 2 in der Kat. M65 sogar ein Podiumsplatz. Sieger dieses 15,3 km langen Rennens rund um den Reschensee wurden Konstantin Wedel (Bayern) in 47:32 Minuten und Bernadette Schuster (Oberösterreich) in 1:00:52 Stunden. Hier die Platzierungen der SLV-ler:

Männer:

91. Rang (21. in M40): Alex Oprandi 1:04:11 Stunden

99. Rang (15. in M35): Manuel Todeschi 1:04.30 h

204. Rang (23. in M45): Patrick Olivetto 1:10:39 h

217. Rang (2. in M65): Burkhard Zozin 1:11:17 h

244. Rang (36. in M50): Thomas Rier 1:12:13 h

360. Rang (45. in M55): Manfred Seppi 1:18:07 h

365. Rang (48. in M55): Lorenz Amplatz 1:18:15 h

500. Rang (79. in MSen): Richard Jaiter 1:25:50 h

588. Rang (10. in M70): Josef Sulser 1:31:59 h

609. Rang (56. in M60): Christoph Pechlaner 1:34:00 h

 

Frauen:

140. Rang (26. in FSen): Nathalie Hermeter 1:25:50 h

221. Rang (36. in FSen): Anna Pechlaner 1:34:00 h

 

Unser Nachwuchsläufer Simon Olivetto konnte einmal mehr überzeugen und zeigte bei seinem souveränen Sieg im Jugendrennen der Jahrgänge 2007/2008 über 2,2 km in 6:45 min mit einem Vorsprung von 22 Sekunden auf den Zweitplatzierten Raphael Tautermann (Österreich) eine Top-Rennen.

ÜberscFoto (v.l.n.r.): Simon nach seinem Sieg beim Jugendlauf am Reschensee

 

Mezzofondo in Trient

12.07.2022

Bei dieser Serie mit 3 Abend-Bahnmeetings, die am 12., 19. und 26. Juli stattfanden, nahmen die SLV-ler Simon Olivetto wie auch sein Vater Patrick Olivetto teil.

Simon lief am 12. Juli beim 1.000-m-Lauf wie auch am 26. Juli beim 2.000-m-Lauf jeweils neue persönliche Bestzeiten. Hier ihre die Zeiten im Einzelnen:

12. Juli: 1.500 m Männer: Patrick (5.12,20 min.) 1.000 m Cadetti: Simon (2.57,84 min.)

19. Juli: 800 m Männer: Patrick (2.37,98 min.) 600 m Cadetti: Simon (1.36,97 min.)

26. Juli: 3.000 m Männer: Patrick (11.38,03 min.) 2.000 m Cadetti: Simon (6.39,27 min.)

Dorflauf Schabs

09.07.2022

Am Samstag, 9. Juli fand in Schabs zum 1. Mal ein VSS-Lauf statt, an dem auch 9 (!) SLV-ler/innen teilnahmen und als Mannschaft den guten 7. Platz von 29 Mannschaften erreichte. Dabei schafften es 4 auf das Podest, weiters erreichten die SLV-ler zwei 4. und drei 5. Plätze.

Martin Rossi siegte in der Kat. M6 in 22.51,7 Min, Simon Olivetto belegte Rang 2 bei den Schülern „A“ in 6.23,3 Min, sowie Hans Knapp (M5) in 22.43,9 Min. und Nathalie Hermeter (W-allg.) in 16.52,0 Min jeweils einen sehr guten 3. Rang.

Seiser Alm Halbmarathon

03.07.2022

Unser neues Vereinsmitglied Greta Haselrieder aus Bruneck lief bei ihrer Premiere im gelbschwarzen SLV-Dress gleich zu ihrem 1. Sieg und gewann am 3. Juli beim Seiser Alm Halbmarathon (600 Höhenmeter +/-) in sehr guten 1:42.18,6 Stunden mit knapp 2 Minuten Vorsprung souverän die Damenwertung.

Greta, ein herzliches Willkommen beim Südtiroler Laufverein, Gratulation zu deinem tollen Sieg und viel Freude und viele Erfolge bei deinen zukünftigen Rennen.

Manni Feichter als insgesamt 39., 36. Mann und 5. in M50 in 1:48.19,3 Stunden sowie Maximilian Seppi (70. insgesamt, 65. Mann und 21. in M18-34) in 1:52.03,8 Stunden konnten noch gute Zeiten erzielen.

Foto (v.l.n.r.): Maximilian, Greta und Manni beim Seiser Alm Halbmarathon

 

Brixner Frauenlauf - Womens Run

01.07.2022

Bei diesem 10. Frauenlauf, einem 4,2 km Stadtlauf ohne Zeitnehmung und mit viel Spaß,
nahmen am 1. Juli auch 3 SLV-Frauen teil, und zwar Caroline De Zordo, Anna Pechlaner
sowie ihre Mutter Helene Unterkofler Pechlaner.

Regionenvergleichskampf in Parma

19.06.2022

Simon Olivetto konnte am 19. Juni im 2.000-m-Lauf mit einer weiteren neuen persönlichen
Bestzeit aufwarten. Er erzielte dabei eine Zeit von 6:42,53 Minuten u. konnte seine Bestzeit
um fast 9 Sekunden verbessern und erreichte den 14. Rang in der Kategorie „Cadetti - Buben
U16“ (Siegerzeit: 5:53,03 Minuten).

Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.